Weihnachten, weisse (68)

Die Wettervorhersagen für dieses Weihnachtsfest lassen den Verdacht auf eine realitätsfremde Sprache erhärten. Weshalb konserviert die Sprache mit dem stehenden Begriff der «weissen Weihnachten» eine Realität, die längst nur mehr Wunschvorstellung oder gelebte Fiktion ist
Warum finde ich im Duden nicht Folgendes:

Weihnachten, weisse: die; -; veraltend für durch Schnee geprägte Weihnachten, nur noch in Alpen- oder Industriegebieten gebräuchlich.

So oder ähnlich nämlich könnte man sich einen Eintrag im Wörterbuch vorstellen. Dies aber nur, wenn man den Vorhersehungskünstlern im Fernsehen (oder andernorts) Glauben schenkt. Schliesslich sollen die Weihnachten dieses Jahr in den meisten Gebieten nicht mehr weiss werden. Wenn man seine Siebensachen packt, kann man dennoch Schnee sehen.

Falls Weihnachten mit echtem Schnee tatsächlich ein Auslaufmodell sein sollten, kann man sich immer noch mit künstlichem Schnee beliefern lassen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Herr Bucheli kann dann am TV-Gerät erzählen, was er will, die Weihnachten werden trotzdem weiss. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nur eines darf nicht passieren: Weihnachten nicht weiss oder der Stempel veraltend im Duden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.