Radio im Ehrenamt (75)

Mit byte.fm geht in einer halben Stunde ein Radio auf Sendung, das Musik entdecken will. Nicht wie last.fm, wo der Hörer selbst aktiv werden muss, um Musik im gewünschten Stil zu bekommen und gleichzeitig Neues zu entdecken, sondern als moderierte Sendung.

Im Interview mit der Zeit verrät Ruben Jonas Schnell, dass die Moderatoren vorerst ehrenamtlich mitarbeiten werden.

Das Radio will auch Musik entdecken: Sendungen mit klingenden Namen wie «Was ist Musik?», «Zimmer 436», «Tropeninstitut» wird – so das Ziel – das Hörspektrum erweitert. Dann freuen wir uns doch schon mal auf ein engagiertes Webradio. Auf einen guten Start!

Momentan präsentiert sich das Radio im Internet noch folgendermassen:

byte.fm vor dem Start

Update:

Das Radio ist jetzt online. Wie gerade im Blog vermeldet, gibt es noch ein paar servertechnische Probleme. Wenn das nur gut geht, ein Internetradio, bei dem die Server nicht machen, was die Sendeleiter wollen?

Update vom Update:

Jetzt ist alles wieder da. Und man kann wirklich etwas hören, auch wenn nur Bit um Bit, Byte um Byte vom Server auf die Boxen tröpfeln. Was ich bis jetzt gehört habe, klingt ziemlich spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.