Javascript können

Man müsste Javascript können. Dann könnte man nämlich eigenhändig Finger an Zotero anlegen. Vieles ist da ja in Javascript geschrieben. Jetzt geht es aber gerade darum, das Feature RTF-Scan zu verbessern. Man kann damit kryptische Textbausteine wie {Köbele, 2009, S. xy} in ein volles Zitat umwandeln, das für die Bibliografie berücksichtigt wird. Der Vorteil des RTF-Scans besteht darin, dass man kein Word benutzen muss, dass man zum Beispiel Scrivener für wissenschaftliches Schreiben brauchen könnte, und dass man sich nicht schon im Voraus auf einen Zitierstil festlegen muss.

Nun gibt es allerdings ein Problem mit den Sonderzeichen. Irgendwie will der RTF-Scan die Sonderzeichen nicht so auflösen wie ich das gerne hätte. Ich habe dazu bereits im Zotero-Forum einen Post gestartet, der auf offene Ohren gestossen ist. Nur findet sich niemand, der das umsetzen könnte oder wollte. Ich würde das ja schon machen, wenn ich mich mit Javascript auskennen würde. Ich habe mir auch eine tolle Javascript-Referenz gekauft, nur finde ich nicht die Zeit, mich damit auseinanderzusetzen, damit das innert nützlicher Frist noch zu etwas werden könnte. Drum: Wer Lust hat, melde sich im Forum!

4 Gedanken zu „Javascript können

  1. falls das nichts wird (ich bin da leider auch keine hilfe), kannst du citavi benutzen – das hat die funktion für alle möglichen formate. viele uni-bibs bieten das für die studenten an. und auch wenn zotera viel kuhler ist weil open source und so; muss man citavi wirklich eine schweizerisch qualität anerkennen, die nur schwer von einem os-projekt erreicht werden kann.

  2. Zotero ist schon was! Mit Word und Openoffice kommuniziert es ganz gut, nur dieser RTF-Scan funktioniert nicht so wunderbar. Citavi kenne und finde ich auch gut. Nur ist mir bei einer solchen Datenbank der Opensource-Gedanke wichtig.

  3. nachvollziehbar und löblich. 🙂 muss mich mit zotera auch mal im detail beschäftigen. kannst du mir zufällig sagen ob der rtf-scan auch mit latex funktioniert?

  4. Sorry die Funkstille, war in den Ferien… Soviel ich weiss, kannst du aus der Zotero-Datenbank einen bibtex-Export machen. Dann brauchst du nicht den RTF-Scan, sondern kannst einfach bibtex benutzen, ganz wie du gewohnt bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.