Augenmenschen

Vor einiger Zeit hat mir einmal jemand gesagt, wir seien auch Augenmenschen. Wie richtig diese Feststellung ist. So war ich neben Buchstabenmensch in den letzten Tagen auch häufig bei den Bildern: Tuchinstallationen im Hobelwerk, Bilder mit Masken (José de Guimarães), Kunsthallen, Bilder mit Landschaften (Gerhard Richter) oder Glocken und deren Klang, die einen ganzen Betonbau in Vibrationen versetzen (Forsythe), ah und natürlich Nägelis Totentanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.